Rossgoschen Spirituosen Manufaktur

Rossgoschen Sirituosen Manufaktur Destillation Abfüllung Flaschen

Team Rossgoschen

Wie alles begann...

 
Die Rossgoschen Destille ist aus unserem Hobby, der Liebe zu Gin, zu Aromen, zum Experimentieren und zu unserer Heimat Niedersachsen entstanden. Ursprünglich hatten wir nicht geplant einmal mit unserem Hobby, dem Gin destillieren, Geld zu verdienen. Nachdem wir abendelang über Gin philosophiert haben entschlossen wir uns "Brenner-Seminare" zu besuchen. Wir kauften eine kleine Destille und experimentierten mit den unterschiedlichsten Botanicals.

Bild oben: Philosophischer Abend (2011)
Bild links: Besuch bei einem der Brenner-Seminare (2013)
Bild rechts: Kauf der ersten kleinen Destille (2013)
 
Mit der Zeit haben uns immer mehr Freunde und Bekannte angesprochen und wollten unseren Gin kaufen. Als der erste Barkeeper 12 Flaschen für seine Bar bestellte und wir ausgerechnet haben, dass wir allein dafür 3 Tage benötigen, entschlossen wir uns unser Hobby auszubauen und ein Gewerbe anzumelden. Wir haben unsere Tischdestille "eine Nummer größer" gekauft, recht kurzfristig ein Konzept überlegt, alles was nötig war angeschafft und sind direkt auf die ersten Märkte gefahren. Dank unserer Experimentierfreudigkeit hatten wir schnell verschiedene regionale Gins, die sich überraschend gut verkauft haben.

Bild oben: Vincent beim Ausbau unseres ersten Pferdeanhängers, vorne unsere erste 50L-Destille (2016)
Bild links: Erster Markt im umgebauten Pferdeanhänger in Wahlsburg (2016)
Bild rechts: Entwurf vom ersten Etikett (2016)
 
Wir hatten eine schöne Auswahl an verschiedenen regionalen Gins mit tollen Botanicals. Jeden Tag gingen wir unserem Hobby nach und unsere eigentlichen Berufe rückten immer mehr in den Hintergrund. Der Barkeeper erster Stunde schlug vor, unseren Gin für den Ausschank in Bars als eine eigene Marke zu etablieren. Auf allen bisherigen Flaschen hatten wir die Rossgoschen schon immer mit auf dem Etikett, zwei Pferdeköpfe über Kreuz, die in Niedersachsen oft als verlängerter Giebelschmuck zu sehen sind. Es war also alles vorhanden: Erfahrung in der Gin-Destillation, der Name mit Logo und die Nachfrage, wir mussten das Puzzle lediglich noch zusammen setzen - dies war die Geburtsstunde des Rossgoschen Gins.

Bild oben: Vincent beim Live-Brennen in Celle (2016)
Bild links: Unser Pferdeanhänger in Steinhude (2016)
Bild rechts: Erster Markt mit Rossgoschen Gin in Thale (2017)
 
Uns war es wichtig nicht tagein, tagaus den gleichen Gin zu produzieren, denn gerade das Experimentieren mit neuen Botanicals hat uns so viel Spaß bereitet. Wie konnten wir das umsetzen? Beim Essen kam uns dann die Idee: Die Natur gibt uns entsprechend der Jahreszeit bestimmte Produkte vor, im Frühjahr essen wir gerne Spargel und im Herbst lieber Kürbis. Wenn man nun also saisonal isst, warum sollte man dann nicht auch saisonal trinken? Im Sommer bevorzugen wir einen leichten, fruchtigen Gin Tonic und im Winter darf er ruhig etwas kräftiger sein. So ist der Rossgoschen Jahreszeiten Gin entstanden: ein Gin der unsere Handschrift trägt und zu unserer Heimat passt.

Bild oben: Rossgoschen Gin Tonic mit Sommer & Herbst Gin (2017)
Bild links: Verkaufsregal in unserer Rossgoschen Destille (2017)
Bild rechts: Ansetzen des Gins (2018)
 
Nach den ersten Bars und Einzelhändlern in und um Hannover etablierte sich der Rossgoschen Jahreszeiten Gin immer mehr in der Gastronomie und im Handel. Einer der wichtigen Meilensteine war die Auszeichnung des Kulinarischen Markenbotschafters Niedersachsens, der die Wahrnehmung unserer Destille deutlich steigerte.

Bild oben: Preisverleihung Kulinarischer Markenbotschafter Niedersachsens (2018)
Bild links: Erste Bar nimmt uns ins Sortiment (2016)
Bild rechts: Ausschank Rossgoschen Gin auf dem Maschseefest (2018)
 
Unsere Experimente wurde vielfältiger und es entstanden neue, spannende Produkte. So experimentierten wir zunächst mit Vodka, der schmecken sollte wie wir uns Vodka vorstellen. Unser "Rossgoschen Vodka" ist samtig weich mit einem leicht holzigen Nachklang. Es folgte unser "Niedersachsens Kaffeelikör", den wir gemeinsam mit den Röstmeistern der Hannoverschen Kaffeemanufaktur entwickelt haben. Eine einzigartige harmonische Kaffeeintensität trifft auf einen milden nussig-schokoladigen Nachklang. Zum Schützenfest Hannover 2019 brachten wir den "Lütjer" raus: "Der perfekte Schnaps um Lüttje Lage zu trinken" bestätigen hannoversche Biersommeliers. Ebenfalls 2019 haben wir gemeinsam mit Kuhlmanns Hof, einem befreundeten Unternehmen aus der Wedemark, unser "Gin Tonic Eis" mit unserem Rossgoschen Gin Sommer herausgebracht.

Bild oben: Niedersachsens Kaffeelikör als Cocktail (2019)
Bild links: Werbeplakat: Die Lüttje Lage Revolution (2019)
Bild rechts: Barbara von "Kuhlmanns Hof" mit uns auf Promo-Tour (2019)